Autor: Frauenberatungsteam

Stabilisierung im Alltag „In Würde aufrichten“

Die therapeutisch angeleitete Gruppe richtet sich an Frauen, die belastende Erlebnisse hatten ( z.B. Gewalt, sex. Gewalt, sex. Missbrauch, schwere Verluste oder Ähnliches), gleichgültig, ob Sie sich daran erinnern oder nur eine Ahnung davon haben.

Ziel der Gruppe ist die Stabilisierung im Alltag und die Stärkung des eigenen Selbstwertgefühles. Dies geschieht mit Hilfe von Techniken aus der Traumatherapie.

Ein Vorgespräch ist erforderlich. Bei Interesse bitte Kontakt aufnehmen.

Zeitraum: 04.09. – 20.11.2018
10 Treffen dienstags à 1,5 Std.
Haus unter den Linden (Hudl), Unter den Linden 12, 32052 Herford

Teilnahmegebühr 40 Euro (Ermäßigung möglich)

Infos & Kontakt: Gerlinde Krauß-Kohn, Frauenberatungsstelle

Anmeldungen ab Juni 2018 über die Frauenberatungsstelle möglich.

Beratung und Unterstützung für von Gewalt betroffenen traumatisierten Flüchtlingsfrauen im Kreis Herford

Unser Ziel ist es, Frauen, die geflüchtet sind, zu stärken, den Blick auf ihre besondere Situation zu lenken und Hilfen anzubieten durch:

  • niedrigschwellige Begleitung und Betreuung von traumatisierten
    Flüchtlingsfrauen ( mit der Möglichkeit Dolmetscherinnen hinzuziehen)
  • Beratung, Supervision und Fortbildung von ehrenamtlichen und
    hauptamtlichen Flüchtlingsbegleiterinnen
  • Netzwerkarbeit

Sprechen Sie uns gerne an!

Weitere Informationen