Kategorie: Aktuelles

Jahresbericht 2018

In unserem Jahresbericht informieren wir über die Arbeit der Frauenberatungsstelle und des Notrufs im Jahr 2018. Außerdem berichten wir über den Fachtag anlässlich unseres 20-jährigen Jubiläums sowie über die begrüßenswerte Ratifizierung der Istanbul-Konvention.

Hier können Sie den Jahresbericht ansehen und herunterladen.

„TaiChi Chuan“

Tai Chi Chuan für Frauen

Einführung in eine achtsame Bewegungsform

Tai Chi Chuan ist eine alte chinesische Bewegungsform, die Aspekte der Gesunderhaltung, Mediation und Kampfkunst miteinander verbindet.

Der Kurs ist geeignet für Frauen, die Spaß daran haben

  • Entspannung in der Anspannung zu suchen
  • neue Bewegungserfahrungen zu machen
  • Standfestigkeit in der Beweglichkeit zu erfahren.

Das regelmäßige Üben hat einen positiven Einfluss auf die Gesundheit und den Umgang mit Stress.

Wir üben den authentischen Yang Stil.

Termine:
Mittwochs 15.00 – 16.00 Uhr
04.09., 11.09., 18.09., 25.09., 02.10., 09.10., 16.10., 23.10.

Ort:
Hudl (Haus unter den Linden)
Unter den Linden 12
32052 Herford

Kursleitung: Christine Garberding
Diplom Sozialpädagogin
Frauenberatungsstelle

Der Kurs ist kostenlos, Spenden sind willkommen.

Anmeldung in der Frauenberatungsstelle.

Frauengesundheit im Spannungsfeld zwischen Empowerment und Burnout

Die AG Frauengesundheit Kreis Herford lädt zum Fachvortrag zum Thema „Frauengesundheit im Spannungsfeld zwischen Empowermt und Burnout“ ein.

Wann: Mittwoch, 10. Juli 2019, 18.30 Uhr
Wo:      Kreishaus Herford, Raum 300, Amtshausstr. 3, 32051 Herford

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Weitere Informationen finden Sie hier.

Anmeldung bis zum 08.07.2019 an gleichstellungsstelle@kreis-herford.de oder per Fax unter 05221 13 17 1313

Fortbildung für Fachkräfte aus der Pflege

„Umgang mit Gewalterfahrung in der Pflege – Auswirkungen Häuslicher und Sexualisierter Gewalt bei erwachsenen Menschen mit Schutz- und Hilfebedarf“

Häusliche und/oder sexualisierte Gewalt hinterlässt sowohl körperliche als auch psychische Folgen bei den Betroffenen. Neben den unmittelbaren akuten Folgen entwickeln Betroffene und Angehörige auf Grund der Traumatisierung häufig langfristige Beeinträchtigungen.

Weiterlesen

Stabilisierung im Alltag „In Würde aufrichten“

Die therapeutisch angeleitete Gruppe richtet sich an Frauen, die belastende Erlebnisse hatten ( z.B. Gewalt, sex. Gewalt, sex. Missbrauch, schwere Verluste oder Ähnliches), gleichgültig, ob Sie sich daran erinnern oder nur eine Ahnung davon haben.

Ziel der Gruppe ist die Stabilisierung im Alltag und die Stärkung des eigenen Selbstwertgefühles. Dies geschieht mit Hilfe von Techniken aus der Traumatherapie.

Ein Vorgespräch ist erforderlich. Bei Interesse bitte Kontakt aufnehmen.

Zeitraum: Eine neue Gruppe startet ab 10. September 2019.
10 Treffen dienstags um 14.30 Uhr à 1,5 Std.
Haus unter den Linden (Hudl), Unter den Linden 12, 32052 Herford

Teilnahmegebühr 40 Euro (Ermäßigung möglich)

Infos & Kontakt: Gerlinde Krauß-Kohn, Frauenberatungsstelle

Anmeldungen sind ab sofort möglich.