Startseite

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Die Frauenberatungsstelle bietet ein niederschwelliges psychosoziales Beratungsangebot für Frauen unabhängig von ihrer Nationalität oder Religionszugehörigkeit im Kreis Herford.

Frauen, die Gewalterfahrungen gemacht haben oder sich in Krisen- und Problemsituationen befinden, können sich persönlich, auch anonym an uns wenden.

Wir bieten sowohl kurzfristige Beratungstermine als auch offene Beratung ohne Voranmeldung an.

Die Beratung ist kostenlos. Bei Bedarf wird eine Übersetzerin gestellt.

 

 

 

 

Beratung und Unterstützung für von Gewalt betroffenen traumatisierten Flüchtlingsfrauen im Kreis Herford


Unser Ziel ist es, Frauen, die geflüchtet sind, zu stärken, den Blick auf ihre besondere Situation zu lenken und Hilfen anzubieten durch:

- niedrigschwellige Begleitung und Betreuung von traumatisierten 
Flüchtlingsfrauen ( mit der Möglichkeit Dolmetscherinnen hinzuziehen)

- Beratung, Supervision und Fortbildung von ehrenamtlichen und
hauptamtlichen Flüchtlingsbegleiterinnen

- Netzwerkarbeit

Sprechen Sie uns gerne an!

englisch-english
französisch-français
albanisch-shqip
عربـيarabisch
زبانها :persisch

Aktuelle Info:

Umgang mit traumatisierten Flüchtlingen - Mitfühlen und sich abgrenzen

Workshop für Hauptamtliche und Ehrenamtliche in der Flüchtlingshilfe

Weitere Workshops sind am 27.09. in Herford, am 8.11.in Löhne und am 14.11. jeweils von 18.00 -21.00 Uhr  geplant.

Fonds Sexueller Missbrauch


Die Frauenberatungsstelle Herford und unterstützt Menschen bei der Antragstellung an den Fonds Sexueller Missbrauch.
Die Antragsfrist ist über den 30. April 2016 hinaus auf unbestimmte Zeit verlängert worden.

Informationen über Unterstützungsleistungen und Antragstellung sind nach Terminabsprache unverbindlich möglich. Termine unter 05221-144 365

Allgemeine Infos zum Fonds: www.fonds-missbrauch.de